ribosepharm
Kontakt Impressum Sitemap
Antiemese-Online - Fokus Krebs - Brustkrebs - Erbrechen

Erbrechen

Patientinnen mit Brustkrebs neigen häufig zu Erbrechen während der Chemotherapie, denn gerade Frauen und jüngere Menschen unter 50 Jahren (noch ausgeprägter unter 35 Jahren) sind besonders anfällig für Übelkeit und Erbrechen.

 

Frauen, die mit einer Kombination aus Anthrazyklin (z. B. Doxorubicin, Epirubicin) und Cyclophosphamid behandelt werden (Schemata wie AC, EC, FAC und FEC), haben ein besonders hohes Risiko für Erbrechen durch Chemotherapie. Das Risiko scheint zudem mit der Anzahl der Zyklen zuzunehmen, besonders bei Anthrazyklinen und Cyclophosphamid.

 

Risiko für Chemotherapie-bedingtes Erbrechen bei Zytostatika gegen Brustkrebs

 

Stufe Häufigkeit des Erbrechens [%] Substanzen Kombinationen
5 > 90 Cyclophosphamid >= 1,5 g/m2 FAC: 5-Fluorouracil, Doxorubicin, Cyclophosphamid
FEC: 5-Fluorouracil, Epirubicin, Cyclophosphamid
TAC: Docetaxel, Doxorubicin, Cyclophosphamid
4 60 - 90 Cyclophosphamid 0,75–1,5 g/m2
Doxorubicin >= 60 mg/m2
Epirubicin > 90 mg/m2
CMF: Cyclophosphamid, Methotrexat, 5-Fluorouracil
A/E+T: Doxorubicin, Epirubicin, Docetaxel
AC: Doxorubicin, Cyclophosphamid
EC: Epirubicin, Cyclophosphamid
3 30 - 60 Cyclophosphamid <= 750 mg/m2
Cyclophosphamid (oral)
Doxorubicin 20-60 mg/m2
Epirubicin < 90 mg/m2
Methotrexat 250-1000 mg/m2
Vinorelbin (oral)
 
2 10 - 30 Capecitabin
Docetaxel
Doxorubicin < 20 mg/m2
Doxorubicin (liposomal)
Gemcitabin
Methotrexat 50-250 mg/
Mitomycin C
Mitoxantron
Paclitaxel
Paclitaxel-Albumin
Trastuzumab
 
1 < 10 Methotrexat <= 50 mg/m2
Vinorelbin