ribosepharm
Kontakt Impressum Sitemap
Antiemese-Online - Fokus Krebs - Brustkrebs - Was ist das?

Was ist Brustkrebs?

Häufigste Krebsart der Frau

 

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart der Frau in Deutschland und steht als krebsbedingte Todesursache an erster Stelle: Etwa jede zehnte Frau erkrankt an Brustkrebs. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt mit dem Alter zu.

 

Genetische und andere Ursachen

 

Die Entstehung von Brustkrebs ist ein komplizierter Vorgang, der noch nicht vollständig entschlüsselt ist. Für seine Entstehung sind vor allem Fehler im Erbmaterial der Zellen bedeutsam, die eine unkontrollierte Teilung der Zellen auslösen. Aus einer einzigen veränderten Zelle wächst eine Geschwulst (Tumor) heran, es kommt zu einem aggressiven Wachstum. Der Tumor schafft sich eine eigene Blutversorgung, um seinen großen Nährstoffbedarf zu decken. Die bösartigen Zellen breiten sich zunächst im Brustgewebe aus. Schließlich kann es zu Krebsabsiedelungen im Körper kommen. Auch Einflüsse aus der Umwelt können zum Krebsrisiko beitragen.

 

Zu den Faktoren, die das Brustkrebsrisiko steigen lassen, gehören:

 

  • eine Veranlagung (wenn Verwandte ersten Grades betroffen sind),
  • Kinderlosigkeit oder Alter bei Geburt des ersten Kindes über 30 Jahre,
  • zunehmendes Alter,
  • mehrere gutartige knotige Veränderungen in der Brust
  • und der natürliche Hormoneinfluss.

 

Je früher eine Frau ihre erste und je später sie ihre letzter Regelblutung bekommt, umso höher ist ihr Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Auch die Einnahme der Pille oder von Hormonpräparaten während der Wechseljahre erhöht das Brustkrebs-Risiko.

 

Verschiedene Formen

 

Man unterscheidet verschiedene Formen von Brustkrebs – je nach Ausgangspunkt und Ausbreitung. Beim lobulären Karzinom liegen Veränderungen in Drüsenzellen bzw. –läppchen vor. Das duktale Karzinom geht von der Innenseite der Milchgänge aus. Das duktale Karzinoma in situ ist die Frühform eines Milchgangskarzinoms, das sich innerhalb der Brust noch nicht weiter ausgebreitet hat.

 

Brustkrebs tritt bevorzugt im oberen äußeren Viertel der Brust auf.