ribosepharm
Kontakt Impressum Sitemap
Antiemese-Online - Übelkeit & Erbrechen - Behandlung

Behandlung

Vorbeugung ist entscheidend

 

Auch heute noch ist die Vorbeugung bzw. Behandlung des Erbrechens oft unzureichend. In der Folge kann es nicht nur zu frühem oder verzögertem Erbrechen kommen, sondern auch zu vorwegnehmendem (antizipatorischem) Erbrechen beim nächsten Chemotherapiezyklus.

 

Vorbeugen geht vor Behandeln!

 

Medikamente gegen das Erbrechen: Heute Standard

 

Die Vorbeugung und Behandlung von Übelkeit und Erbrechen gehören heute zum Standard der modernen Krebstherapie. Noch vor 15 Jahren mussten die Patienten, die eine Chemotherapie erhielten, mit über 10maligem Erbrechen während eines Behandlungszyklus zurecht kommen. Mehr zur geschichtlichen Entwicklung der Medikamente gegen das Erbrechen ...


 

Bewährte Hilfe gegen das Erbrechen: Wirksam und verträglich

 

Mittlerweile gibt es wirksame und verträgliche Medikamente gegen das Erbrechen. Zu den Standardmedikamenten zählen die Setrone (Serotonin-Antagonisten, 5-HT3-Antagonisten), NK-1-Rezeptor-Antagonisten und Kortikosteroide, also Kortison-ähnliche Substanzen. Mehr zu den Standardmedikamenten ...


 

Behandlung auch in schwierigen Fällen möglich

 

Falls die Standardmedikamente alleine nicht ausreichen, können sie untereinander kombiniert werden oder mit anderen zusätzlichen Medikamenten unterstützt werden. Mehr zur Behandlung mit zusätzlichen Medikamenten ...


 

Rezeptorblockade durch Setrone

 

Setrone stören das Zusammenspiel der Botenstoffe, die an der Entstehung des Erbrechens beteiligt sind. Mehr zur Wirkweise der Setrone ...


 

Medikamente kombinieren: Behandlung je nach Risiko

 

Manche Medikamentenkombinationen haben sich besonders bewährt. In den Behandlungsempfehlungen werden diese beschrieben. Mehr zu den empfohlenen Medikamentenkombinationen ...